Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine kleine Hilfestellung bei der Gestaltung Ihrer Figuren geben.

Kurzbeschreibung der Maltechnik

Am einfachsten ist es, die Figuren mit Acrylfarben zu bemalen.

Hierzu müssen die Figuren sauber und fettfrei sein. Wenn sie die Figuren vor der Grundierung zusätzlich mit Schleifpapier anschleifen, erhöht dies die Haftung der Farbe, ist aber nicht zwingend notwendig.

Bezugsquellen

Acrylfarben sind wassserverdünnbar und umweltfreundlich. Sie kaufen diese Farben preisgünstig bei der Firma Boesner GmbH, Gewerbegebiet Weserpark, Hans-Bredow-Straße 59, 28307 Bremen, Tel:0421/52260-0.

Bei dieser Firma können Sie sich auch beraten lassen.

Acrylfarben gibt es von verschiedenen Herstellern in allen Größen und Preisklassen. Es muss jedoch nicht unbedingt die teuere Künstlerfarbe von Liquitex sein, es genügt auch die System 3 Studioqualität von Daler-Rowney. Zum Schluss sollte die Figur noch mit einem Schlusslack versiegelt werden. Die Farbe hält dann besser und blättert nicht ab. Empfehlenswert ist der „Acryltransparentlack 2 UV“ von Lascaux.

oder auch hier...

Noch etwas: Bitte die Bohrlöcher in der Skulptur offen lassen! Die Skulptur „atmet“ noch.

Zu den benötigten Farbmengen:

Ein Set mit den Farben Weiß, Schwarz, Rot, Grün, Gelb, Blau, Braun, Violett (30-100ml je Farbe) genügt. Bei den Rottönen auf Lichtechtheit achten!! Pro Figur werden ca. 200ml Farbe benötigt.